Spagetti kochen

Veröffentlicht am von

Für 3 Personen

Spagetti brauchen viel Platz im Kochwasser.

  • 150 g Spagetti
  • 1,5 Liter Wasser,
  • 1 EL Salz
  • 3 dünne Ingwer Scheiben (muss nicht sein, aber uns schmeckt es)

 

 

Wasser mit Ingwer Scheiben zum kochen bringen. Spagetti in das sprudelnd kochende Wasser geben.
Bei langen Spaghetti muss man am Beginn mitunter etwas nachhelfen. Die Spaghetti einlegen und sie mit einem Bratenwender oder einer Tortenschaufel sanft und langsam im  Uhrzeigersinn ins kochende Wasser drücken, bis alle Nudeln „untergetaucht“ sind.

Während die Nudeln kochen, wiederholt umrühren, damit sie sich nicht am Topfboden anlegen. Die Kochzeit nach  Anleitung auf der Spagetti Packung, oder Spaghetti je nach Dicke ca. 7–12 Minuten.
Immer wieder probieren, die Spagetti sollen  „al dente“, zu deutsch: bissfest, was soviel bedeutet, dass die Nudeln zwar nicht hart sein sollen, aber den Zähnen immer noch einen gewissen Widerstand entgegensetzen.
Eine Faustregel besagt, dass eine richtig al dente, also bissfest, gekochte Spaghetti-Nudel, die mit einem Kochlöffel herausgefischt wurde, nicht völlig schlaff herunterhängen sollte. Sie sollte sich oben noch leicht wölben.

Wenn die Spagetti fertig sind, in ein großes Sieb gießen und das Wasser ablaufen lassen. Nicht kalt abschrecken sonst hält die Sauce nicht auf den Spagetti.