Spargel gebacken

Veröffentlicht am von

 

mit Kräutersauce kalt

 

für 4 Personen

1 kg kurzer Spargel (Für dieses Gericht eignet sich kurzer Spargel. Man kann auch von längerem Spargel 6 cm von der Spitze verwenden. Den  Rest kann man für eine Spargelcremesuppe verwenden.

Für den Backteig:

  • 3/16 l trockenen Weißwein
  • 20 dag glattes Mehl
  • 3 Eier
  • 2 EL zerlassene Butter

Dazu kommt noch: Salz, Muskatnuss, Zucker, Weißbrot, Backfett,

 

Spargel beim Kopf beginnend gründlich schälen und trockene Enden wegschneiden.

Wasser aufkochen, Salz, Zucker und 2 Scheiben Weißbrot zugeben. Spargel einlegen und biss fest kochen. Dann Spargel mit einem Siebschöpfer herausheben, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

aus dem Internet:
Salatspargel und dünne Stangen brauchen nicht unbedingt geschält zu werden. Schält man den Spargel nicht, kocht er ca. 8-10 Minuten, im geschälten Zustand dagegen nur ca. 5 Minuten. Grünspargel hat ganz kurze Kochzeiten. Hier wird auch der Kopf sehr schnell matschig.

Für den Backteig Eier in Dotter (Eigelb) und Eiklar (Eiweiß) trennen. Weißwein mit dem Dotter versprudeln. Mehl und Butter einrühren, mit Salz, Muskatnuss und einer Prise Zucker würzen.
Eiklar zu steifen Schnee schlagen und unter den Teig heben.

Backfett erhitzen auf ca. 180 Grad. Spargelstückchen in Mehl wenden, dann durch den Backteig ziehen. In Backfett schwimmend goldgelb ausbacken (dauert ca. 2 – 3 Min).

Herausheben und gut abtropfen lassen und mit der Kräutersauce kalt servieren.