Gebackene Erdäpfelfischknödel mit Krensauce

Veröffentlicht am von

Zutaten:

500 g Räucherfisch
60 g flüssige Butter
250 g gekochte, mehlige Salzkammerguterdäpfel, netto ohne Schale
150 g Gervais
Salz
Pfeffer frisch gemahlen
Prise Muskatnuss
2 Dotter
1 EL frisch gehackte Petersilie oder Dille
ca. 1 EL Semmelbrösel
2 Eiklar
Backfett

KRENRAHMSAUCE:
30 g Butter oder Butterschmalz
1 EL Mehl
25 bis 30 dl Milch (oder Fischfond, wenn vorhanden)
25 dl Obers
5 dl Weißwein
1 Lorbeerblatt
Prise Muskatnuss
Salz, Pfeffer frisch gemahlen
1 bis 2 EL frisch geriebenen Kren

 

Fischstücke zweimal faschieren. Erdäpfeln in der Schale kochen, auskühlen und lassen. Schälen, durch die Erdäpfelpresse drücken und mit allen Zutaten vermengen. Abschmecken und die Masse etwas ziehen lassen.

Nicht zu große Knöderln formen (ca. 40 bis 50 g schwer), durch verschlagenes Eiweiß ziehen und in Semmelbrösel wälzen, Öl oder Butterschmalz erhitzen und die Knöderln langsam ca. 5 bis 6 Minuten goldgelb backen.

Für die Sauce Butter in einem Topf schmelzen, mit Mehl stauben, mit Milch, Wein und Obers aufkochen. Lorbeerblatt dazu, einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken. Vor dem Anrichten frisch geriebenen Kren einrühren.