Wurzelfleisch

Veröffentlicht am von

 

ZUTATEN FÜR 4 Personen:

1 – 1,2 kg Tafelspitz im ganzen (Schulterspitz, Schulterscherzen, Beinfleisch etc.)
1 Bund, ca. 200 g Wurzelwerk (Karotte, Sellerie, Lauch)
1 Zwiebel
3 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
5 schwarze Pfefferkörner
1 TL Kümmel
ca. 120 g schwere Karotte
150 g geputzter Lauch
¼ Knolle, ca. 150 g Knollensellerie
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 EL frisch geriebener Kren
1 EL fein gehackte Blattpetersilie oder Schnittlauchröllchen zum Bestreuen

 

Das Fleisch etwa 1 Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.

Das Wurzelwerk putzen und in große Würfel schneiden, die Zwiebel schälen.

1 ½ l Wasser mit den Gemüsewürfel und Salz, der ganzen Zwiebel, den Lorbeerblättern, den Wacholderbeeren sowie den Pfefferkörnern und dem Kümmel zum Kochen bringen.

Den Braten in die kochende Suppe geben und bei mittlerer Hitze etwa 90 Minuten kochen. Den dabei aufsteigenden Schaum bei Bedarf immer wieder abschöpfen.

Die Karotte, den Lauch und den Sellerie putzen und in feine Streifen schneiden.

Das gekochte Fleisch aus der Suppe nehmen und warm stellen.

Die Suppe durch ein Sieb abseihen. Die Gemüsestreifen hinzufügen und etwa 10 Minuten in der heißen Suppe ziehen lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das gekochte Fleisch gegen die Faser in Scheiben schneiden, mit dem Gemüsesud anrichten und mit Kren und Petersilie bestreuen.

Dazu passen: Kartoffeln gekocht, Semmelkren und Apfelkren.