Rinderbraten mit Soße

Veröffentlicht am von

 

 

 

 

Von Dieters (leider verstorbener) Mutter. Dieser Braten schmeckte nur bei ihr so gut, aber ich versuche es immer wieder.

 

 

Zutaten:

  • 1 kg Rindfleisch (7. Nuss/Kugel/Blume), Fleischkunde
  • 100 g Räucherspeck,
  • Salz, Pfeffer,
  • 40 g Butter, 
  • 1 Bund Suppengemüse,
  • 1 Stück Zwiebel,
  • 40 g Mehl,
  • 2 Stück Tomaten,
  • 1 EL Tomatenmark,
  • 1/4 l Bier od. Rotwein,
  • 1/2 l Rindsuppe,
  • 1 Blatt Lorbeer,
  • 10 Stück Pfefferkörner,
  • 1 Zweig Thymian,
  • Basilikum,

 

Zubereitung:

Rindfleisch mit Räucherspeck spicken. (Dazu benötigt man eine Spicknadel). Mit Salz und Pfeffer einreiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In heißer Butter von allen Seiten anbraten und dann aus dem großen Topf oder Kelomat geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das grob geschnittene Wurzelwerk und die halbierte Zwiebel in den großen Topf oder Kelomat geben.

 

 

 

 

 

 

 

Gut rösten.

Dann mit Mehl stauben und  nochmals rösten (wenn nötig ein wenig Öl dazugeben).

 

 

 

 

 

 

 

Tomaten teilen und zusammen mit Tomatenmark beigeben. Mit Bier oder Wein ablöschen. Mit Rindsuppe aufgießen, die Gewürze, wie Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Thymian und Basilikum beifügen und alles zusammen weich dünsten. ca. 2 Stunden im Kelomat (Küchengeräte), im normalen Topf ca. 3,5 Stunden je nach Größe des Fleischstücks.

 

Das Fleisch aus der Sauce nehmen und warm stellen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Sauce passieren, aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Fleisch quer zur Faser in Scheiben schneiden und mit der sämigen Sauce übergießen.

Dazu passen Knödel.