Tafelspitz

Veröffentlicht am von

Zutaten für 4 Portionen

  • 800–1000 g Tafelspitz
  • 8 Karotten
  • ¼ Knollensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • etwas Salz
  • 1 Knoblauchzehe, ungeschält
  • 4 weiße Pfefferkörner
  • einige Petersilienstängeln

Für den Tafelspitz Karotten, Sellerie, Lauch und Zwiebel putzen und falls erforderlich schälen; das Gemüse bis auf die Karotten in ca. 2 l kaltem Wasser mit Salz, Knoblauch, Pfefferkörnern und Petersilienstängeln zum Kochen bringen, danach das Fleisch einlegen und ca. 60 Minuten langsam köcheln lassen, 10 Minuten vor Gar werden die Karotten zugeben und mit kochen.

Den Tafelspitz aus der Suppe nehmen und in dünne Scheiben schneiden, die Karotten vorsichtig herausheben, den Semmelkren und Apfelkren durchrühren und mit dem Fleisch und den Rösterdäpfeln auf vorgewärmten Tellern anrichten.

 

Rösterdäpfel

  • 500 g Erdäpfel, in der Schale gekocht und geschält
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer

Die Erdäpfel blättrig schneiden, Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.

Das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Erdäpfel darin goldgelb anbraten, Zwiebelringe dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und fertig rösten.

 

Semmelkren

  • 200 ml von der Suppe (vom Kochen des Fleisches)
  • 1 EL Butter
  • 125 ml Obers
  • 2 EL frisch gerissener Kren
  • 100 g Weißbrotwürfel
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für den Semmelkren 200 ml Suppe vom Tafelspitz in eine Kasserolle geben, Butter, Obers und Kren zugeben, danach die Brotwürfel beifügen, würzen und alles einmal aufkochen lassen, anschließend beiseite stellen.

 

Apfelkren

  • 4    Stk               Äpfel  oder  Apfelmus aus dem Glas
  • 1    Schuss        Essig
  • 200 g                Kren
  • 1    Schuss       Zitronensaft
  • 1    TL              Zucker

Den gewaschenen Apfel und den Kren schälen. Mit einer feinen Reibe zuerst den Kren und danach den Apfel in eine Schüssel reiben und gut vermischen.

Mit einem Schuss Essig, Zucker und Zitronensaft abschmecken und eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.