Bohnenkraut Aufguss

Veröffentlicht am von

als Tee:

Bohnenkraut wird traditionell verwendet bei Husten, Blähungen, Durchfall und Magenbeschwerden.

Bohnenkraut-Tee: 1 Teelöffel Bohnenkraut mit ¼ l Wasser übergießen. 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und möglichst warm trinken. Bei Husten empfiehlt es sich den Tee mit Honig zu süßen.

Dieser Tee sollte zwei bis dreimal täglich getrunken werden.

 

Mundspülung:

Das  Bohnenkraut verschafft Linderung bei Zahnfleischproblemen und bei Entzündungen im Mundraum. Man verwendet den Tee als Spülung, aber man Verwendet 2 Teelöffeln Bohnenkraut.

 

Badezusatz:

Damit die heilsamen Inhaltsstoffe des Bohnenkrauts ohne Umwege in die oberen Hautschichten einziehen können. So können die Wirkstoffe auch als Kompressen genutzt werden.

Bohnenkraut-Badezusatz: 100 g Bohnenkraut mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen. Zwanzig Minuten ziehen lassen und dem Badewasser zugeben.