Muttertags Geschenk

Veröffentlicht am von

1960 ich war ein kleiner Lausbub, in die Schule ging ich noch nicht. Der Schilling den ich in der Hand trug war eine unglaubliche Menge Geld für mich. Wo ich den her hatte weiß ich heute nicht mehr.

Da am nächsten Tag Muttertag war beschloss ich meiner Mama eine 1 Schilling Schokolade Tafel zu besorgen. Diese 1 Schilling Schokolade war für uns Kinder das Größte wenn wir einmal eine bekamen.
Es gab grüne mit Nüssen und blaue mit Milchschokolade.

 

 

Die Tafel war ca. 5 cm lang x 2 cm breit und 0,5 cm hoch

 

 

Also stapfte ich die 1,5 km zum nächsten Kaufhaus und kaufte mit vor Stolz geschwellter Brust eine Tafel Schokolade. Auf dem langen Nachhauseweg wurde ich immer langsamer, schaute mir meine Tafel immer länger an.

Ich musste sie einfach kosten, nur kosten…..

Nach Hause zu meiner Mutter brachte ich noch immerhin eine halbe Tafel. In der Hoffnung, dass sie diese halbe Tafel nicht annehmen wird und ich die wundervolle Schokolade behalten kann überreichte ich sie ihr.

Leider freute sie sich und verspeiste den Rest sofort.